Gratis-Teeprobe
versandkostenfrei ab 34,95 € (in Deutschland)
5-€-Gutschein bei Newsletteranmeldung
0421 - 338 70 70
Gratis: Bio Rooibos Zitrone - ab 30 € Warenwert, Code ROOIBOS-ZITRONE

Cold Brew Tee

Kennen Sie schon den neuen Teegenuss, der im Sommer Erfrischung bringt und einfach köstlich schmeckt? Die Rede ist von Cold Brew Tee – einzigartig in der Zubereitung und im Geschmack. Als genussvoller Durstlöscher ist der Cold Brew Tee in unseren Augen einem gekauften Eistee vorzuziehen: Je nach Teesorte, Rezept und eigenem Gusto können Sie sich Ihre Erfrischung ganz ohne Zucker zubereiten.

Erfahren Sie in diesem Beitrag alles über das neue Trendgetränk (nicht nur) für heiße Tage.

Inhalt

Was ist Cold Brew Tea?

„Cold Brew Tea“ bedeutet auf deutsch „kalt gebrühter Tee“ – und dieser kleine Widerspruch sagt eigentlich alles aus: Für das erfrischende Getränk werden die Teeblätter nicht mit heißem, sondern mit kaltem Wasser übergossen. Damit sich die Aromen und der Geschmack perfekt entfalten können, muss der Tee mehrere Stunden im Kühlschrank ziehen. Das Ergebnis: ein aromatischer Durstlöscher, sanft im Geschmack und richtig erfrischend.

Während der Cold Brew Coffee bereits seit einigen Jahren zu den sommerlichen Trendgetränken zählt, ist der kalt zubereitete Tee noch ein Novum. Dabei hat es gegenüber dem Kaffee viele Vorteile: Cold Brew Tea ist einfacher zuzubereiten, und wegen der Vielfalt der Teesorten können Sie geschmacklich den ganzen Sommer über variieren. Wenn Sie Schwarztee oder Grünen Tee verwenden, müssen Sie dabei auch nicht auf den Koffein-Energiekick verzichten.

Ein konventionell zubereiteter Tee begeistert mit seinem Duft, der sich beim Brühen entfaltet. Die Aromastoffe heißen Polyphenole und sorgen dafür, dass wir so manchen frisch gebrühten Tee auch noch im Zimmer nebenan riechen können. Beim Abkühlen „verduften“ diese Aromen allerdings im wahrsten Sinne des Wortes. Was bleibt, ist der Geschmack des Tees. Beim kalt zubereiteten Tee werden die Polyphenole ganz langsam ins Wasser abgegeben, so dass das Getränk nach vielen Stunden Ziehzeit sehr aromatisch und geschmackvoll ist.

Der Cold Brew Tea kann aber noch mehr: So werden die Tannine, die sich beim Aufgießen mit heißem Wasser lösen und dafür sorgen können, dass ein Tee bitter schmeckt, nicht oder kaum gelöst – unabhängig davon, wie lange der Tee zieht.

Der Koffeingehalt im Cold Brew Tea ist übrigens derselbe wie in der heißen Variante. Die echten Teesorten sollten also auch kalt lieber den erwachsenen Teeliebhabern vorbehalten bleiben.

Wo kommt Cold Brew Tee her?

In der westlichen Welt erst seit wenigen Jahren bekannt, ist Cold Brew Tee in Japan bzw. in Asien schon seit vielen Jahrhunderten ein beliebter Sommergenuss. Vor allem die feinen japanischen Grünen Tees werden für dieses Erfrischungsgetränk verwendet, denn die schonende Zubereitung lässt ganz neue Geschmacks- und Aromanuancen des Tees entstehen – ein Paradies für alle Sinne für jeden Teeliebhaber.

Zubereitung von Cold Brew Tea

Es gibt verschiedene Methoden, Cold Brew Tea zuzubereiten. Bei allen sollten Sie ungefähr die doppelte Menge an Teeblättern verwenden, damit das Sommergetränk auch richtig köstlich und aromatisch schmeckt. Wie bei der gewohnten Zubereitung mit heißem Wasser ist es aber auch hier eine Frage des Geschmacks – probieren Sie einfach verschiedene Mengen und auch unterschiedlich lange Ziehzeiten aus, um den für Sie perfekten Genuss zu finden.

Mizudashi: der klassische Cold Brew Tea

Die traditionelle Zubereitung des kalten Tees wird auch Full-Immersion-Verfahren genannt. Füllen Sie dazu die Teeblätter in einen Filter oder geben Sie sie lose in eine Teekanne oder Karaffe. Alternativ können Sie natürlich auch unsere Min Bester Teebeutel verwenden, auch hier verwenden Sie die doppelte Menge.

Geben Sie kaltes Wasser direkt aus der Leitung oder, wenn Sie in einer Region mit hartem Wasser leben, aus einem Wasserfilter in die Kanne und stellen Sie diese in den Kühlschrank. Die Empfehlungen zur Ziehzeit gehen von 30 Minuten bis zu 24 Stunden weit auseinander. Da der kalt zubereitete Tee nicht bitter wird, gibt es eigentlich kein „zu lange“. Wenn Sie eine neue Teesorte ausprobieren oder überhaupt zum ersten Mal Cold Brew Tea zubereiten, dann probieren Sie einfach zwischendurch den Geschmack, um die perfekte Ziehzeit für Sie zu finden.

Wenn der Tee fertig ist, entfernen Sie den Teefilter oder gießen den Tee über ein Sieb in eine andere Kanne. Den intensiven Tee-Geschmack erhalten Sie, wenn Sie den Tee pur genießen. Doch es gibt auch viele Rezepte für Cold Brew Tee, bei denen mit frischen Früchten, Sirup oder Honig dem Tee etwas mehr Süße verliehen wird.

Kōridashi: Ice Brew Tea

Eine spannende und noch schonendere Alternative ist der Kōridashi, bei dem Sie Eis statt kaltem Wasser verwenden. Während Mizudashi bereits köstlich schmeckt, sind Teeliebhaber vom ausgezeichneten Umami des Kōridashi mehr als begeistert.

Und so geht's: Geben Sie in ein Gefäß Ihrer Wahl die erforderliche Menge Teeblätter. Auch hier: doppelt so viele wie Sie für die gleiche Menge heiß zubereiteten Tee verwenden würden. Auf die Teeblätter geben Sie einige Eiswürfel, idealerweise so viele, dass das Gefäß nach dem Schmelzen relativ voll ist. Beim Schmelzen verbindet sich der Tee mit dem Wasser ganz langsam, was die Aromastoffe und die guten Inhaltsstoffe des Tees auf besonders schonende Weise löst. Wenn Sie hartes Wasser haben, ist es ratsam, die Eiswürfel aus gefiltertem Wasser herzustellen.

Sun Tea

In den USA kennen viele Menschen Sun Tea aus ihrer Kindheit: Große Glasbehälter mit Hahn, ein schöner Platz in der Sonne, Fruchtstücke im Glas ... Der Unterschied zum Cold Brew Tea: Der Tee zieht nicht im Kühlschrank, sondern in der Sonne, auf dem Fensterbrett oder einem Tisch auf der Veranda. Durch die Sonneneinstrahlung erwärmt sich das Wasser, und auch wenn es nicht kocht, so zieht der Sun Tea schneller durch als klassischer Cold Brew Tea. An einem heißen Tag in den Südstaaten kann der Tee schon in einer Stunde fertig zum Genießen sein. Diese Zubereitungsmethode ist tatsächlich bereits seit Jahrzehnten bekannt und in den USA wieder stark im Kommen. Dabei werden auch gerne verschiedene Teesorten gemischt, zum Beispiel Schwarzer Tee mit Früchtetee, um das perfekte Erfrischungsgetränk zu kreieren. Gesüßt wird mit Honig, im Gegensatz zum Eistee wird Sun Tea aber ohne Eiswürfel getrunken.

Cold Drip

Der Vollständigkeit halber erwähnen wir hier noch eine weitere Möglichkeit, Tee kalt und sehr schonend zuzubereiten: das Cold-Drip-Verfahren. Dafür benötigen Sie allerdings einen speziellen Teezubereiter, der das Wasser über zwei bis drei Stunden auf die Teeblätter tropfen lässt. Das Geschmackserlebnis gleicht allerdings dem Ice Brew Tea, für den Sie lediglich eine Tasse oder Kanne benötigen, die Sie wahrscheinlich eh schon besitzen.

FAQs über Cold Brew Tea

Welcher Tee eignet sich für Cold Brew Tea?

Sie können Cold Brew Tea grundsätzlich mit allen Teesorten zubereiten. Grüner Tee, Schwarzer und Weißer Tee sind hierfür allerdings am besten geeignet. Diese echten Teesorten werden bereits bei der Herstellung erhitzt, so dass mögliche Bakterien und Keime an den Teeblättern abgetötet werden.

Kräutertees und Früchtetees werden roh verarbeitet und abgepackt. Deshalb sollen sie mit kochendem Wasser zubereitet werden, um ein sicheres Lebensmittel zu erhalten. Wenn Sie einen Cold Brew Tea aus diesen Tees zubereiten möchten, empfehlen wir, die Tees zuerst kurz mit kochendem Wasser zu übergießen und danach wie bei den anderen Tees zu verfahren.

Ist Cold Brew Tea gesund?

Grüner Tee und Schwarztee enthalten Spurenelemente, Vitamine und Mineralien sowie Antioxidantien, denen eine positive Wirkung auf die Gesundheit nachgesagt wird. Bei der Zubereitung mit kochendem Wasser können einige dieser Inhaltsstoffe zerstört werden, während sie im Cold Brew Tea erhalten bleiben.

Wer also auf die gesundheitliche Wirkung von Tee schwört, wird im Cold Brew Tea eine Variante finden, die noch reicher an den positiven Inhaltsstoffen ist.

Was ist der Unterschied zum Eistee?

Um einen klassischen Eistee zu erhalten, wird der Tee wie gewohnt mit heißem Wasser zubereitet und dann abgekühlt. Beim Cold Brew Tea zieht dieser über Stunden in kaltem Wasser. Der Unterschied zwischen den beiden kalten Tees liegt dann vor allem im Geschmack: Eistee hat aufgrund der Zubereitung eine herbere Note, die oft mit Zucker „überdeckt“ wird. Beim Cold Brew Tea treten die dafür verantwortlichen Tannine weniger zutage, so dass das Getränk milder und aromatischer im Geschmack ist, auch ganz ohne Zugabe von Süßungsmitteln.

Geeignete Tees

Nur bei uns
Admiral's Cup®
Schwarzer Tee
8,95 €*

100 g (89,50 €* / 1 kg)

Assam Mangalam
Schwarzer Tee
13,20 €*

100 g (132,00 €* / 1 kg)

Bio
Bio Ostfriesen Premium
Schwarzer Tee
5,95 €*

100 g (59,50 €* / 1 kg)

Tippy Assam Gold
Schwarzer Tee
6,50 €*

100 g (65,00 €* / 1 kg)

Ceylon Best
Schwarzer Tee
5,50 €*

100 g (55,00 €* / 1 kg)

English Classic
Schwarzer Tee
7,45 €*

100 g (74,50 €* / 1 kg)

Nuwara Eliya
Schwarzer Tee
6,95 €*

100 g (69,50 €* / 1 kg)

Bio
Bio Darjeeling Premium Blend
Schwarzer Tee
13,95 €*

100 g (139,50 €* / 1 kg)

Bio
Bio Darjeeling Royal Blend
Schwarzer Tee
13,50 €*

100 g (135,00 €* / 1 kg)

Bio
Bio Mandala
Schwarzer Tee
13,75 €*

100 g (137,50 €* / 1 kg)

Bio
Bio Sommer-Darjeeling
Schwarzer Tee
13,95 €*

100 g (139,50 €* / 1 kg)

Bio
Bio Bremer Mischung
Schwarzer Tee
6,95 €*

100 g (69,50 €* / 1 kg)

Superior Fancy
Oolong-Tee
8,50 €*

50 g (170,00 €* / 1 kg)

Bio
Bio Ding Gu Da Fang
Grüner Tee
9,95 €*

50 g (199,00 €* / 1 kg)

Bio
Bio Edel-Sencha
Grüner Tee
7,95 €*

100 g (79,50 €* / 1 kg)

Bio
Eistee
Bio Finest Yun Wu
Grüner Tee
4,75 €*

50 g (95,00 €* / 1 kg)

Bio
Bio Gu Zhang Mao Jian
Grüner Tee
7,95 €*

75 g (106,00 €* / 1 kg)

Bio
Bio Gyokuro
Grüner Tee
22,45 €*

75 g (299,33 €* / 1 kg)

Bio
Bio Himalaya Grünblatt
Grüner Tee
7,95 €*

100 g (79,50 €* / 1 kg)

Bio
Bio Korea Jejudo
Grüner Tee
18,30 €*

100 g (183,00 €* / 1 kg)

Bio
Bio Longjing Cha
Grüner Tee
8,30 €*

50 g (166,00 €* / 1 kg)

Bio
Bio Pai Mu Tan
Weißer Tee
6,50 €*

50 g (130,00 €* / 1 kg)

Bio
Bio Silver Moonlight
Weißer Tee
7,95 €*

25 g (318,00 €* / 1 kg)

Bio
Eistee
Bio Yuncui
Grüner Tee
7,45 €*

50 g (149,00 €* / 1 kg)

Bio
Bio Yunnan Silver Tip
Weißer Tee
7,95 €*

50 g (159,00 €* / 1 kg)

Gabalong
Grüner Tee
13,45 €*

75 g (179,33 €* / 1 kg)

Green Keemun Congou
Grüner Tee
5,50 €*

100 g (55,00 €* / 1 kg)

Jade Oolong
Oolong-Tee
11,45 €*

50 g (229,00 €* / 1 kg)

Pi Lo Chun
Grüner Tee
8,40 €*

50 g (168,00 €* / 1 kg)

Premium Nebeltee
Grüner Tee
8,95 €*

75 g (119,33 €* / 1 kg)

Jasmin Perlen
Grüner Tee mit Jasmingeschmack
19,45 €*

75 g (259,33 €* / 1 kg)

Nur bei uns
Himmelstau®
Aromatisierter Grüner Tee mit Mango-Zitrus-Geschmack
6,50 €*

100 g (65,00 €* / 1 kg)

Milky Oolong
Aromatisierter Oolong-Tee mit Milch-Sahne-Geschmack
11,25 €*

50 g (225,00 €* / 1 kg)

Nur bei uns
Sommerfrische®
Aromatisierte Mischung aus Grünem Tee, Zitronengras und Heidelbeeren mit Waldbeeren- und Heidelbeer-Geschmack
6,75 €*

100 g (67,50 €* / 1 kg)

Weitere Teerezepte

Dry January mit Tee

Gute Vorsätze sind das A und O am Anfang eines Jahres. Wo die einen im Veganuary auf alle tierischen Produkte verzichten legen die anderen einen Dry January ein: einen ganzen Monat ohne Alkohol.

Matcha-Tannenbäume

Intensiv grün, pulvrig wie Puderzucker und ein echter Energie-Booster: An Matcha kommt man heute kaum mehr vorbei. Ob als Matcha-Shot, als Matcha Latte oder als besonderes Weihnachtsgebäck mit herb-süßer Note.

Matcha-Eis

Es ist leuchtend grün, einzigartig im Geschmack und liefert einen sanften Energiekick auf besonders köstliche Weise: Die Rede ist von Matcha-Eis, einer ursprünglich japanischen Eiskreation aus dem berühmten grünen Teepulver.