Gratis-Teeprobe
versandkostenfrei ab 34,95 € (in Deutschland)
5-€-Gutschein bei Newsletteranmeldung
0421 - 338 70 70
Der Teeretter: Tees mit kurzem MHD jetzt preisreduziert

Das richtige Wasser für Tee

Ein japanischer Teemeister sagte einmal, die Qualität – also Aroma und Geschmack – von Tee hänge zu achtzig Prozent vom Wasser ab. Das verwundert auch nicht, schließlich besteht Tee bis zu 99 Prozent aus Wasser. Je nachdem, wo Sie wohnen, werden Sie in Ihrer Tasse wunderbar klaren Tee mit perfektem Geschmack haben – oder einen mit Schlieren und einem unschönen Kalkaroma. Wie Sie Ihren Tee mit dem richtigen Wasser zu einem perfekten Tee machen können, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Inhalt

Die Welt des Wassers

Die Erde besteht zu 70 Prozent aus Wasser. Doch Wasser ist nicht gleich Wasser – wo auch immer Sie sich auf der Welt befinden: Die Zusammensetzung wird eine andere sein, und das gilt auch für Leitungswasser. Die Qualität des Wassers in Deutschland ist grundsätzlich sehr hoch, doch abhängig von der Region, in der Sie wohnen, wird das Leitungswasser mehr oder weniger Kalk enthalten und damit mehr oder weniger für die Zubereitung von Tee geeignet sein. Vor allem, wenn Ihnen als Teeliebhaber der vollkommene Teegenuss wichtig ist. 

Warum ist die Wasserqualität wichtig für den Tee?

Je weniger Kalk im Teewasser, desto besser der Tee – auf diese Regel kann man eigentlich das Thema „das richtige Wasser für die Teezubereitung“ herunterbrechen. Aber warum? Das hat chemische Gründe: Die Gerbstoffe (Polyphenole) reagieren mit dem Kalk und Magnesium im Teewasser. Das Ergebnis ist eine ganze Liste unschöner Nebeneffekte, die auftreten, je härter, also kalkhaltiger das Wasser ist:

  • Auf dem Tee bilden sich unschöne Schlieren, die sich dann auch in der Tasse absetzen. Sie werden auch Teehaut oder Teestein genannt.
  • Der Tee wird trübe.
  • Weiße Kalkflocken treiben in der Tasse.
  • Der Genuss leidet: Wegen des Kalks können sich Geschmack und Aroma des Tees nicht vollständig entfalten oder werden geradezu von dem Kalk übertönt. Je feiner der Tee, desto mehr Einfluss hat der Kalk auf Aroma und Geschmack des Tees in Ihrer Tasse.
  • Tee, der mit kalkhaltigem Wasser zubereitet wird, hinterlässt in den Teetassen einen unschönen Film, den man oftmals nur durch Reiben mit einem spülmittelgetränkten weichen Tuch entfernen kann.

Doch nicht nur Kalk, auch Chlor oder andere anorganische Stoffe können den Teegenuss stören. In Deutschland wird Chlor in Leitungswasser eher weniger eingesetzt. Wenn Sie aber im Ausland sind, kann es sein, dass Sie den Chlor schon riechen, wenn Sie den Wasserhahn aufdrehen. Sie können sich daher sicher sein, dass der Tee völlig anders schmecken wird als die gleiche Sorte bei Ihnen zuhause.

Wenn Sie Chlor oder Kalk in Ihrem Tee schmecken, nennt man das übrigens „Off-Flavour“, einen Fehlgeschmack, der in einer richtig guten Tasse Tee nichts zu suchen hat.

Wie erhalte ich das richtige Teewasser?

Für den perfekten Tee brauchen Sie also das perfekte Wasser. Doch wie erhalten Sie es, wenn Sie es ganz perfekt machen wollen?

Wasserhärte messen

Als erstes sollten Sie herausfinden, wie hart oder weich das Wasser in Ihrer Leitung ist. Diese Information erhalten Sie bei den Stadtwerken Ihrem Wasserversorger, oder Sie kaufen Teststreifen, mit denen Sie die Wasserhärte messen können.

  • Weiches Wasser hat 0 bis 7 Grad deutscher Härte (dH). Das ist der Härtebereich I.
  • Härtegrad II – 8 bis 13 dH steht für „mittel“.
  • Hartes Wasser liegt bei 14 bis 22 Grad dH (Härtebereich III).

Zu bedenken ist dabei, dass sich die Wasserhärte sogar innerhalb einer Stadt verändern kann, je nachdem, aus welcher Quelle das Leitungswasser kommt. Bremen-Nord hat beispielsweise weiches Wasser mit 6,9 dH, Bremen-Tenever hartes mit 14,9 dH.

Hartes Wasser entkalken

Ist Ihr Leitungswasser zu hart für die Zubereitung von schmackhaftem Tee, sollte es entkalkt werden. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Sie benutzen einen speziellen Wasserfilter, um weiches Wasser zu erhalten.
  • Sie setzen Wasserfächer (zum Beispiel von Bellima®) ein, die beim Aufkochen des Wassers den Kalk regelrecht aufsaugen.
  • Sie lassen sich eine Entkalkungsanlage einbauen.

Natürlich kommt es auch auf den persönlichen Geschmack an, ob Sie das Wasser entkalken wollen/müssen – und auf die Teesorte. Denn robuste Tees wie Assam oder Ceylon-Tee kommen auch mit etwas härterem Wasser gut zurecht – Darjeeling, Grüner oder Weißer Tee brauchen weiches Wasser, um die feinen Aromen vollends zu entfalten, und auch Kräuter- und Früchtetees schmecken meist aromatischer und feiner, wenn sie mit weichem Wasser zubereitet werden.

Mineralwasser – gut für die Teezubereitung?

Nun könnte man meinen, dass stilles Mineralwasser eine gute Alternative zum Leitungswasser wäre. Dem ist aber leider nicht so: In Mineralwasser befinden sich viel mehr Mineralien, allen voran Kalzium, die für „Off-Flavour“ und unschöne Kalzium-Flocken im Tee sorgen. Auch der pH-Wert ist in den meisten Mineralwasser-Sorten für die Teezubereitung zu hoch. Ein Mineralwasser, das für Tee geeignet ist, dürfte kaum Kalzium und Hydrogencarbonat enthalten – so eines ist aber in Deutschland kaum zu finden.

Weitere Themen

Welcher Tee hilft bei Erkältung?

Viele Kräuter sind seit Menschengedenken bekannt für ihre besondere Wirkung bei Erkältungen. Mit einer Vielzahl an Kräutertees lässt sich der Genesungsprozess auf köstliche Weise unterstützen. Lesen Sie Tipps, wie Sie gut durch die Erkältungszeit kommen.

Wie Tee richtig aufbewahren?

Eine köstliche Tasse Tee tut der Seele gut – Geschmack und Aroma spielen eine besonders große Rolle. Doch wie erhält man das über einen längeren Zeitraum? In unserem Ratgeber erfahren Sie die wichtigsten Tipps.

Klimatipps

Große Hitze, extremere Unwetter, Wasserknappheit und Ernteausfälle – ohne Frage wird der von Menschen verursachte Klimawandel immer sichtbarer. Erfahren Sie in diesem Beitrag, wie Sie beim Teetrinken klimafreundlicher werden.

Passende Produkte

Harmonie
Aromatisierter Kräutertee mit Honiggeschmack
6,95 €*

100 g (69,50 €* / 1 kg)

Entspannung
Aromatisierter Kräutertee mit Orangen-Creme-Geschmack
6,95 €*

100 g (69,50 €* / 1 kg)

Nur bei uns
Min Bester® Entspannung
Aromatisierter Kräutertee mit Orangen-Creme-Geschmack
6,50 €*

45 g (144,44 €* / 1 kg)

Bio
Bio Küstensonne
Kräutertee
4,95 €*

40 g (123,75 €* / 1 kg)

Nur bei uns
Kräutermond®
Kräutertee
4,50 €*

75 g (60,00 €* / 1 kg)

Bio
Bio Kräutergarten
Kräutertee
6,30 €*

80 g (78,75 €* / 1 kg)

Ronnefeldt Teebeutel Kamille Camomile
Kräutertee
6,20 €*

37.5 g (165,33 €* / 1 kg)

Kräuter mit Ingwer
Kräutertee
5,95 €*

100 g (59,50 €* / 1 kg)

Nur bei uns
Kräuterhimmel®
Kräutertee
5,95 €*

100 g (59,50 €* / 1 kg)

Surprise Kräuter-Ingwer
Kräutertee
5,95 €*

100 g (59,50 €* / 1 kg)

Ingwerzauber
Kräutertee
5,75 €*

100 g (57,50 €* / 1 kg)

Nur bei uns
Min Bester® Ingwerzauber
Kräutertee
6,50 €*

60 g (108,33 €* / 1 kg)

Bio
Nur bei uns
Min Bester® Bio Küstensonne
Kräutertee
6,95 €*

21 g (330,95 €* / 1 kg)

Bio
Nur bei uns
Min Bester® Bio Wellenbrecher
Kräutertee
6,95 €*

30 g (231,67 €* / 1 kg)

Bio
Bio Zitronige Pfefferminze
Kräutertee
4,95 €*

40 g (123,75 €* / 1 kg)

Bio
Bio Nana-Minze
Kräutertee
3,95 €*

50 g (79,00 €* / 1 kg)

Wasserfächer Bellima®
für weiches Wasser
6,95 €*

Tea Clear Aktivkristalle
für ungetrübten Teegenuss
3,50 €*

Gabalong
Grüner Tee
13,45 €*

75 g (179,33 €* / 1 kg)

Bio
Bio Gyokuro
Grüner Tee
22,45 €*

75 g (299,33 €* / 1 kg)

Bio
Bio Mandala
Schwarzer Tee
13,75 €*

100 g (137,50 €* / 1 kg)

Bio
Bio Darjeeling Royal Blend
Schwarzer Tee
13,50 €*

100 g (135,00 €* / 1 kg)